Stammgruppen/ Funktionsräume

Der Bauraum/ Stammgruppe der Maulwurfkinder

Abgegrenzte Spielbereiche, Rampen, verschiedene Podeste und vielfältige Materialien laden besonders zum Bauen und Konstruieren ein. Verschiedene Materialien stehen den Kindern zur Verfügung, unter anderem Bauklötze, Legosteine, Duplosteine, magnetische Bauelemente,verschiedene Fahrzeuge, Steckmaterialien usw. Ebenfalls sind eine Reihe von Gesellschaftsspielen, Puzzle und Bilderbücher als Spielalternative vorhanden. Verschiedenste Bauwerke ( Straßen, Rampen, Parkplätze, Brücken....) sind oft Ergebnisse eines ganzen Vormittags , die geplant, gebaut, ausgehandelt, ausprobiert, verworfen und weiter entwickelt werden.

Der Rollenspielraum/ Stammgruppe der Tigerenten

Die Kinder können hier in verschiedene Rollen schlüpfen und diverse Alltagssituationen nachspielen oder ihrer Phantasie im Spiel freien Lauf lassen. In diesem Raum befinden sich zwei abgetrennte Bereiche mit kleinen Küchenzeilen, sowie Schlafbereichen für die Puppen, eine Verkleidungsecke, eine Kuschelecke und eine zweite Spielebene. Einzelne Tische laden die Kinder zum puzzeln und spielen von Gesellschaftsspielen ein. Themenkisten mit Materialien für bestimmte Rollenspiele , wie Polizei, Feuerwehr, Frisör, Schule stehen den Kindern zur Verfügung.

Der Kreativraum/ Stammgruppe der Mauskinder

Im Kreativraum wird den Kindern eine große Vielfalt an Materialien angeboten, die sie zum aktiven Malen, Basteln und Gestalten einladen. Der Raum ist mit Tischen und Stühlen, sowie Staffeleien ausgestattet. Farben, Papier und verschiedene Verbrauchsgegenstände stehen den Kindern zur freien Verfügung, so dass sie sich schöpferisch ausprobieren und ihre kreativen Ideen nach eigener Vorstellung umsetzen können. Gesellschaftsspiele, Puzzle und Bilderbücher sind ebenfalls vorhanden und können von den Kindern im Freispiel genutzt werden. Um 12.30 Uhr findet in dieser Gruppe das Mittagessen für die Kinder im Alter von 4,5 bis 6 Jahren statt.

Cafeteria

Unsere Cafeteria ist ein Ort der Gemeinschaft, aber auch ein Platz zum Ausruhen und um sich zu stärken. In der Zeit von 8.00 Uhr-10.30 Uhr haben die Kinder die Gelegenheit, ihr mitgebrachtes Frühstück dort zu genießen. Dazu bieten wir ihnen Mineralwasser, Tee, Milch und gelegentlich Apfelsaftschorle an. Um 12.30 Uhr findet in diesem Raum das Mittagessen für die Kinder im Alter von 1 bis 4,5 Jahren statt.

Turnraum

In unserem „bewegten“ Raum finden die Kinder eine Vielfalt an verschiedenen Geräten und Materialien. Diese werden in unterschiedlicher Weise genutzt:  Sie sind für die Kinder frei zugäglich und werden oft eigenstädig in ·  Bewegungsbaustellen kombiniert und eingebunden. · Die Gerätearrangements werden mit den Kindern gemeinsam aufgebaut. Hier bringen sie ihre eigenen Ideen ein. Außerdem finden angeleitete Turnangebote ohne Geräte statt: · Musik und Tanz · Bewegungslieder · Schwungtuchspiele · Singspiele · Erlebnis - Phantasieturnen mit verschiedenen Materialien z. B. Bälle, Tücher,  · Reifen...... Uns als Erzieherinnen ist es wichtig, den Kindern genügend Zeit und Raum zu geben, um ihrem natürlichen Bewegungsdrang nachzukommen. In der Zeit von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr ist die Turnhalle täglich für 15 interessierte Kinder geöffnet.

Außenspielgelände

Die Kinder finden hier einen natürlichen Freiraum zum Entdecken und Konstruieren mit unterschiedlichen Materialien, wie Steinen, Ästen, Sand, Blätter..... Ecken und Nischen laden zum Rückzug ein. An dem großen Spielgerät mit Schaukelbrücke, sowie der Nestschaukel und dem Spielhügel wird die eigene Körperbeherrschung der Kinder, der Gleichgewichtssinn, sowie die Geschicklichkeit geübt. Auf dem großen gepflasterten Bereich können die Kinder mit den vielen verschiedenen Fahrzeugen das Gefühl von Geschwindigkeit erleben. Im Bereich mit den Hochbeeten und der Kräuterspirale erlernen die Kinder den ersten Umgang mit Pflanzen, sie sind mitverantwortlich für die Pflege und die Ernte.

Forscherraum

In diesem Raum werden die Kinder zum eigenständigen Forschen und Experimentieren angeregt. In Kleingruppen von max.6 Kindern und in Begleitung einer Erzieherin können die Kinder sich mit Naturwissenschaftlichen Themen auseinandersetzen. Hierzu stehen ihnen verschiedene Materialien zur Verfügung, wie Messbecher, Pipetten, Magnete, Alltagsgegenstände, ein Mikroskop und vieles mehr. 

Eingewöhnung

Die  Eingewöhnung in die Kindertagesstätte bedeutet für die Kinder die erste Abnabelung aus dem Elternhaus und ihrer gewohnten Umgebung. Um möglichst behutsam vorzugehen, finden die ersten Kontakte im Beisein eines Elternteils und der Bezugserzieherin im Gruppenraum statt. Hierbei beobachtet die Erzieherin genau, um kleinste Kontaktangebote des Kindes zu erkennen und die Dauer der Eingewöhnung individuell auf das einzelne Kind abzustimmen. Der Bezug zur Erzieherin wird allmählich intensiver, langsam beginnt sie damit, das gemeinsame Essen  mit dem Kind, das Wickeln... zu übernehmen. Zeigt sich das Kind sicher genug, findet ein erster Trennungsversuch statt, bei dem die Mutter/ der Vater den Gruppenraum, später die Einrichtung zunächst für kurze Zeit verlässt. Diese Zeit wird je Kind  individuell ausgeweitet, bis zum vollständigen Verbleib in der Kindertagesstätte. Während der Eingewöhnungsphase findet ein intensiver Gesprächsaustausch mit den Eltern statt, in dem die Gewohnheiten des Kindes genau besprochen werden können, unsere Arbeitsweise erläutert wird, Sorgen und Bedenken geäußert werden können, sowie Schritte der Eingewöhnung besprochen werden.

Die Wichtelgruppe/ Nestgruppe

In unserer Nestgruppe können wir sieben Kinder im Alter von 1-3 Jahren und sechs Kinder im Alter von 2-3 Jahren aufnehmen. Insgesamt werden dort 13 Kinder unter drei Jahren von drei Erzieherinnen betreut. Der Gruppenraum liegt in einem ruhigen abgegrenzten Bereich der Kindertagesstätte. Die Gestaltung richtet sich nach den Bedürfnissen der U-3 Kinder. Der Raum bietet genügend freie Fläche für ausreichende Bewegungsmöglichkeiten, sowie eine Kletterburg mit Rutsche. Zudem befinden sich dort Tische die individuell genutzt werden können z. B.für das gemeinsame Frühstück, zum malen oder basteln und zum spielen. Podeste und Rampen laden zum klettern und hoch krabbeln ein. Ebenso kann darauf mit Duplosteinen gebaut werden. Angrenzend an den Gruppenraum, liegt ein Schlafraum, sowie ein Snoezelenraum, die beide jederzeit von den Kindern zum Ruhen oder Schlafen genutzt werden können. In unmittelbarer Nähe liegt der Waschraum mit integriertem Wickelbereich. Neben der Körperpflege finden dort auch Angebote für die Kinder statt. Eine dafür installierte Wasserrinne bietet dazu vielfältige Möglichkeiten.
© Kita Wirbelwind 2017
by Heiko