Aktuelles

Artikel aus „Mittelahr BOTE“ Nr. 22/2017

Carusos-Medaille an Kindertagesstätte

Wirbelwind in Ahrbrück

AHRBRÜCK. DR. "Die Carusos - jedem Kinde seine Stimme": Mit einer Zertifizierung würdigt der Deutsche Chorverband das gemeinsame Singen von Kindern. "Die Carusos" ist eine Qualitätsmarke des Deutschen Chorverbandes für Vorschuleinrichtungen. Ein Fachberater erarbeitet mit der Einrichtung die Voraussetzungen für die Zertifizierung, sie wird durch ein quadratisches Emaille Schild und eine Urkunde dokumentiert, zunächst für die Dauer von drei Jahren. Mit der Maßnahme soll bundesweit die Bedeutung des Singens für die Entwicklung der heranwachsenden Persönlichkeit ins gesellschaftliche Bewusstsein gebracht werden. Musizieren und singen in früher Kindheit schulen Sprache und Gehör, wecken die Aufmerksamkeit und vermitteln nachhaltige Erfahrungen und Werte. Vergabekriterien sind tägliches Singen mit allen Kindern, dies in kindergerechter Tonhöhe, eine vielfältige und altersgemäße Liedauswahl, eine abwechslungsreiche Ausgestaltung des Singens, ein insgesamt hoher Stellenwert des Singens im Kindergarten. Den Kindern wird „Carusos“ durch Arbeitsmaterialien, die einen Chor aus Tieren zeigen, veranschaulicht. Da gibt es den neugierigen Spatzen Felix, eine lustige Grille, einen verträumten Papagei, die kluge Eule und einen lässigen Frosch. Dieser muntere Chor sorgt mit seinen Stärken und Vorlieben nicht nur für einen vielstimmigen Klang, er schafft auch eine Menge Abenteuer und lädt dazu ein, in die bunte Welt des Singens einzutauchen. Der Deutsche Chorverband hat die Zertifizierung nach dem berühmten Tenor Enrico Caruso benannt, der von 1873- 1921 lebte und einer der ganz großen Italienischen Opernsänger war, der die Opernwelt nachhaltig geprägt hat. Beim diesjährigen Fest der Kindestagesstätte in Ahrbrück übergab Fachberater Reinhold Rodammer die „Carusos“- Auszeichnung an Einrichtungsleiterin Kerstin Enke. Mit munteren Tänzen und Gesängen zeigten die Kinder und ihre Erzieherinnen, was sie über Wochen erarbeitet hatten. Gäste der Veranstaltung waren Bürgermeister Achim Haag und die Ortsbürgermeister der zum Einzugsbereich gehörenden Gemeinden Ahrbrück, Kesseling, Lind und Heckenbach, rund 80 Kinder werden in vier Gruppen betreut, auch „U-3-Kinder“ sind bereits darunter. Zeitgemäße pädagogische Erfordernisse werden beim „Wirbelwind“ konzeptionell berücksichtigt, die kleinen Persönlichkeiten sollen in Geborgenheit zu Eigenverantwortung und Gemeinschaftsfähigkeit herangebildet werden, damit sie ihr Leben selbstbewusst und eigeninitiativ gestalten können, bekräftigte Einrichtungsleiterin Kerstin Enke. Im Team werden die Herausforderungen, die sich im Wandel der Gesellschaft auch für Kindertagesstätten ergeben, offen angenommen. Die Stärken der Kinder sollen erkannt und gefördert werden, da, wo Bedarf besteht, wird behutsam eine Entwicklung betrieben, alles soll aber aus der eigenen Kraft des Kindes geschöpft werden

Stellenanzeige

Die Kita Wirbelwind in Ahrbrück sucht zum 01. April 2019 eine/n Erzieher/in als stellvertretende Leitung Wir sind eine 4-gruppige Einrichtung, mit Kindern im Alter von 1 bis 6 Jahren. Wir bieten:    - eine Teilzeitbeschäftigung mit 28 Wochenstunden überwiegend                 nachmittags   - eine Vergütung nach dem TVöD - ein interessantes und umfangreiches Arbeitsgebiet. Wir erwarten:   - eine abgeschlossene Berufsausbildung als Erzieher(in) - Teamfähigkeit - Flexibilität - verantwortungsvolles Handeln - soziale Kompetenz. Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 28. Februar 2019 an die: Verbandsgemeindeverwaltung Altenahr z. Hd. Frau Löhndorf Roßberg 3 53505 Altenahr
© Kita Wirbelwind 2017
by Heiko